Glasfenster Kapellenfenster GPR Klinikum Uwe Wenzel mit den  Derix Glasstudios

Glasfenstergestaltung für die Klinikkapelle – Das GPR Klinikum erhält 2013/2014 einen Erweiterungsbau (Bettenhaus C), der die Einganssituation mit Patientenaufnahme neu gestaltet. Teil dieses Eingangsbereichs wird die neue Klinikkapelle, die in zentraler Lage Patienten, Ärzten, Klinikpersonal und Besuchern einen Ort der Ruhe bieten soll. 8 Glasfenster (1,20 × 4,80 m) gliedern den ovalen Baukörper der Kapelle. Ihre Gestaltung soll Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kulturen und Religionen ansprechen können.

Kapellenfenster GPR Klinikum Uwe Wenzel mit den Derix Glasstudios

Ein lichtdurchfluteter Buchenwald soll Geborgenheit geben. Der Blick in eine Baumgruppe durch jedes der Fenster lässt die Kapelle selbst zur „Waldlichtung“ werden. Die farbliche Verfremdung erzeugt einen „märchenhaften, traumartigen“ Eindruck, der den Betrachter für einen Moment vom Alltag „entrücken“ soll.

Kapellenfenster Uwe Wenzel Derix Glasstudios Taunusstein

Vier Fenster zeigen zum Hof, vier zum Foyer. Letztere sind zugleich Gestaltung für den Empfangsbereich des Klinikums. Dies stellt eine besondere Herausforderung dar, denn die Fenster sollen sowohl im Durchlicht als auch im Aufflicht ihre volle Farbigkeit entfalten. Wir entwickelten mit den Derix Glasstudios Taunusstein, ein besonderes Verfahren aus einer Kombination von digitalem Keramikdruck und der Bemalung mit Glasschmelzfarben.

Derix Glasstudios Kapellenfenster GPR Klinikum Uwe Wenzel

Die Druckfarben sind opak, die mit der Hand aufgetragenen Schmelzfarben sind lucent. Durch die Kombination dieser beiden Verfahren (Druck mit Malerei) gelingt es dem Glas zwei Schauseiten zu geben. Von außen (Aufflicht durch Foyerbeleuchtung) und im Innern der Kapelle kommen die Fenster in ihrer vollen Farbigkeit zur Geltung.

Einbau der Kapellenfenster GPR Klinikum Rüsselssheim

Die Farbstimmung im Innern ist etwas gedämpfter. Die verfremdeten Baum-Motive lassen im Innenraum der Kapelle eine Farbprogression von Blau über Grün zu Gelb entstehen. Während im hinteren Bereich die Fenster in blauer Farbstimmung gehalten sind, leuchten die Fenster rechts und links des Altars überwiegend gelb.

Uwe Wenzel Derix Glasstudios GPR Klinik Kapelle

Waldhain – ab Februar 2015 ist der Raum seiner Nutzung übergeben.

Ernst Barlach / Käthe Kollwitz, Zeichnuneng in Glasplatten graviert

Barlach Kollwitz – eine zweiteilige Installation an der Kreuzung Ernst-Barlach-Straße, Käthe-Kollwitz-Straße, die die Freundschaft der beiden Künstler thematisiert. Realisiert 1993, Lexanplatten (2 × 3 m) graviert, verzinkter Stahl.

ehemalige  Alte Synagoge Rüsselsheim

Eingereichter Entwurf für eine Installation vor der »Alten Synagoge«
Die bunten Glasscheibchen schillern um den Davidstern. Ihre Anzahl spiegelt die Zahl der Gemeindemitglieder wieder, die der Jüdischen Gemeinde Rüsselsheims 1939 angehört haben.
Die Rüsselsheimer Synagoge, die in der Zeit des Nationalsozialismus partiell zerstört wurde, ist heute wieder in Städtischem Besitz. Aufgabe der Stiftung ist die Bewahrung der Erinnerung an die Geschichte und Geschicke der Rüsselsheimer Bürgerinnen und Bürger jüdischen Glaubens.